Das heilige Tabu

Achtung- Tabu Eines der ersten Dinge die ich in meinen Frauentrainings lernen durfte war, dass das Wörtchen Tabu von Heiligem abstammt, was es zu beschützen galt/gilt. Wie ich finde eine sehr spannende Perspektive wenn wir uns erlauben mit der Grundannahme „etwas Heiliges“ zu finden auf die Tabus in unserem/in unseren Leben schauen. Nehmen wir mal den Tod, der nur mal nebenbei erwähnt an einem der letzten Aufstellungsabende als Repräsentant in einer völlig liebevollen (Pol)-Präsenz im Raum stand. Und da ich…

0
Read More

Gemeinsam neue Wege besch-„reiten“

Gemeinsam neue Wege besch-reiten Ein Artikel über Frauen und Männer auf dem Weg in eine neue Kultur des Miteinanders Wie so häufig, wenn wir Menschen uns bewiesen haben, dass etwas auf eine bestimmte Art und Weise nicht funktioniert hat, neigen wir dazu genau das Gegenteil anzustreben. Oft aber führt dieses radikale Streben nach dem komplett Anderen sowie auch dessen Umsetzung dazu, dass wir „von der anderen Seite vom Pferd fallen“. Das ist dann zwar anders, aber im Kern doch das…

0
Read More

Manche Narben jucken halt…

Manche Narben jucken halt… Die Zeit heilt alle Wunden hat Oma gesagt, und doch war sie das beste Beispiel dass das nur zum Teil stimmt. Auch wenn es ein recht krasses Beispiel ist finde ich trifft und passt es sehr gut um hier mit Euch meine Gedanken zum Thema Wunden und Narben zu teilen die wir im Laufe unserer Leben ansammeln. Oma war Baujahr 1925. Im zweiten Weltkrieg auf der Flucht aus Ostpreußen froren ihr in Gummistiefeln mit Zeitungspapier ausgestopft…

0
Read More

Symbiose in Beziehungen

Symbiose Symbiose… ein Begriff, den viele Menschen eher aus der Biologie kennen, der aber auch aus psychologischer Sicht sehr spannend und sehr häufig zu finden ist.   Als Symbiose bezeichne wir hier eine Verbundenheit oder auch eine Lebensgemeinschaft zweier „eigentlich“ selbständiger Menschen, die in einer sehr speziellen Weise, nicht zwingend konkret aber meist subtil aufeinander angewiesen sind, um sich gegenseitig einen Nutzen zu erfüllen.   In unserer Entwicklung können wir die Symbiose als den natürlichen Zustand bezeichnen, in dem wir…

0
Read More

FUCK THE AUFHEBERITIS

Heute habe ich mich mal wieder im Muster der „Aufheberitis“ erwischt! Aufheberitis…nein ist kein Tippfehler! Ich meine nicht die Aufschieberitis und auch nicht das Anhäufen von Gegenständen die man mutmaßlich irgendwann mal braucht. AUFHEBERITIS… das ist das aufheben von Dingen und Vorhaben für einen späteren, wertvolleren oder besser geeigneten Moment. Vielleicht kennst Du das auch? Das Lieblingsparfum nur für „besondere Momente“, die teure Unterwäsche nur wenn der Moment und die Location passen um Sie entsprechend zu präsentieren. Das Gute Outfit…

0
Read More

Nur im Hier und Jetzt besteht die Chance auf nährende Verbundenheit

Vertrauen Mit dem Vertrauen ist das so ne Sache 🤔 Wir haben ja alle sowas was sich Vergangenheit nennt… und in der haben wir mehr oder weniger schöne Dinge erlebt. Viele von uns haben schon frühkindlich Dinge erlebt die schon da dem sogenannten Urvertrauen einen Knacks mit geben. Und selbst wenn da noch alles gut gelaufen ist, so ist es quasi vorprogrammiert, dass wir in unserem Leben die ein oder andere Erfahrung machen wo wir enttäuscht sind, das Gefühl haben…

0
Read More

Was wäre,…

Wir leben in einer Welt in der wir gelernt haben dass es von angeblicher Größe, Stärke und auch Schönheit zeugt, wenn wir mit hoch erhobenem Haupt und mit auf Hochglanz polierter Rüstung durchs Leben schreiten. Unnahbar, unantastbar, unverwundbar zu sein, das scheint erstrebenswert. Berührbar, verletzlich und empfänglich zu sein ist in dieser Konditionierung/Prägung das was uns dem mutmaßlichen Untergang weiht. Und so wandeln wir durch unsere Leben, gehen hier und da mal ein bisschen in Kontakt, zeigen hier und da…

0
Read More

Menschen, die Geschichten über Dich erzählen…

Es wird sie immer geben… Menschen die Geschichten über Dich erzählen… Menschen die das was sich ereignet hat nehmen und es aus ihrer Weltsicht heraus mit nur einseitigen Informationen, oder ihrer subjektiven Bewertungen in einen Bedeutungsrahmen setzen, der mit dem was Du in deiner Welt erlebt hast, nicht mehr wirklich was zu tun hat. Die Menschen die dann etwas über Dich gehört haben und das gehörte nutzen um es dann wiederum mit Ihrer Bedeutungsgebung und ihren Projektionen anzureichern um es…

0
Read More